Direkt zum Inhalt springen
Symbolfoto Hochwasser Bildnachweis: Pixabay.com
Symbolfoto Hochwasser Bildnachweis: Pixabay.com

Pressemitteilung -

Hochwasser-Katastrophe: Mehrere Fressnapf-Märkte bleiben vorerst geschlossen

Krefeld, 16.07.2021 Die beispiellose Hochwasserkatastrophe in weiten Teilen von NRW, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern hat leider viele Opfer gefordert. Zahllose Retter:innen und Helfer:innen sind im Dauereinsatz. Neben einem unvorstellbaren Ausmaß von Schäden an Gebäuden und Infrastrukturen haben auch einige Fressnapf-Märkte mit den Folgen der Flut zu kämpfen. Derzeit haben wir Kenntnis von bis zu 18 Märkten, die teils schwere Wasserschäden erlitten haben. Einige der Märkte können voraussichtlich heute bzw. morgen wieder öffnen. Die Lage kann sich lokal aber immer wieder ändern. 

Aktuell sind vorerst die Märkte in Hagen (Fressnapf XXL, Becheltestraße 30, 58089 Hagen), Leverkusen XL (Am Weiher 4-6, 51379 Leverkusen) und Ahrweiler (Max-Planck-Straße 7, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler) geschlossen. Bis mindestens Ende kommender Woche ist außerdem der Markt Stolberg (Eisenbahnstraße 153 f, 52222 Stolberg) geschlossen. Lokal kann es immer wieder kurz- oder längerfristige Beeinträchtigungen oder Schließungen geben. Gemeinsam mit den Marktteams arbeiten alle Beteiligten daran, so schnell wie möglich wieder für die Kund:innen und Haustiere da zu sein.

Die Fressnapf-Gruppe dankt allen engagierten Helfer:innen und Retter:innen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten und spricht allen Betroffenen und deren Angehörigen ihr tief empfundenes Mitgefühl aus.

Themen

Tags

Regions


Über die Fressnapf-Gruppe:

Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf-“Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld, weitere Büros gibt es in Düsseldorf, Venlo (NL) sowie den zehn Landesgesellschaften. Heute gehören rund 1.700 Fressnapf- bzw. Maxi Zoo- Märkte in elf Ländern sowie fast 15.000 Beschäftigte aus über 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartnern betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als 2,5 Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen, welches ein Ökosystem rund um das Haustier erschafft. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: "Wir verbinden auf einzigartige Weise, rund um die Uhr und überall Produkte, Services, Dienstleistungen sowie Tierliebhaber und ihre Tiere und machen so das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher!"

Pressekontakte

Kristian Peters-Lach

Kristian Peters-Lach

Pressekontakt Pressesprecher 00 49 - (0)2151 - 51 91 12 31