Direkt zum Inhalt springen
Freuen sich über die Eröffnung in Bukarest: Dániel Kisgergely, Cluster Managing Director Ungarn und Rumänien (l.) sowie Fressnapf-Gründer Torsten Toeller. Foto: Fressnapf
Freuen sich über die Eröffnung in Bukarest: Dániel Kisgergely, Cluster Managing Director Ungarn und Rumänien (l.) sowie Fressnapf-Gründer Torsten Toeller. Foto: Fressnapf

Pressemitteilung -

Expansion in Südosteuropa: Fressnapf Gruppe eröffnet eigene Standorte in Rumänien und beteiligt sich an Zukäufen in Kroatien

14 Standorte in Rumänien bis Jahresende geplant - Übernahme von Super Zoo Standorten in Rumänien und Kroatien

Krefeld/Bukarest/Zagreb, 07.09.2022 – Die Fressnapf Gruppe hat bedeutende Schritte im Zuge ihrer Südosteuropa-Expansion genommen. Die Eröffnung eines eigenen „Fressnapf“- Marktes in Bukarest gehört zu einer Serie von insgesamt 14 Standorten, die bis Jahresende in Rumänien eröffnet werden sollen - langfristig sollen es bis zu 100 Märkte werden. 

Das gesamte Projektteam um Fressnapf-Gründer Torsten Toeller (unten. 3.v.r.) - Foto: Fressnapf

Neben der eigenen Expansion von 10-15 Standorten pro Jahr wächst Fressnapf in Rumänien auch über Zukäufe. So werden zum 1. Oktober elf „Super Zoo“-Standorte und deren Mitarbeitende übernommen. Sechs Märkte sind bereits eröffnet und werden schrittweise zu Fressnapf-Märkten umgebaut, fünf Standorte sollen in den nächsten Monaten eröffnet werden. Perspektivisch soll auch der Onlineshop und das kanalübergreifende Ökosystem in Rumänien etabliert werden. "Wir freuen uns, großartige eigene Standorte für Fressnapf gefunden zu haben und in Rumänien zu starten. Auch die Übernahme der Standorte und Mitarbeitenden von Super Zoo und seinem Inhaber Dušan Plaček sind ein echter Gewinn für unsere angestrebte Marktführerschaft in Rumänien“, sagt Fressnapf-Inhaber Torsten Toeller. Das Geschäft in Rumänien wird dezentral über die Landesgesellschaft in Ungarn gesteuert, Country Manager ist Dániel Kisgergely – in Rumänien selbst sollen bis Jahresende etwa 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Über die Höhe der Investitionen in die eigene Expansion und den Zukauf der Super Zoo-Standorte wurde Stillschweigen vereinbart. Europaweit gibt es damit nunmehr über 1.700 Fressnapf- und Maxi Zoo-Märkte in elf Ländern sowie starke Beteiligungen an der Arcaplanet-Gruppe in Italien (500 Märkte) und der Unconditional-Gruppe in Kroatien (30 Märkte).

Auch in Kroatien werden Super Zoo Standorte übernommen

In Kroatien besteht seit Mai dieses Jahres eine starke Partnerschaft mit der Unconditional-Unternehmensgruppe. Die Fressnapf Gruppe beteiligt sich dort an Investitionen in die stationäre Expansion und die schrittweise Etablierung eines Ökosystems in Kroatien, Slowenien, Serbien und Bulgarien. In Kroatien wurden zum 1. September ebenfalls vier Standorte von „Super Zoo“ übernommen, wovon einer bereits eröffnet ist. Darüber hinaus wird Unconditional unter der Leitung von Unternehmensinhaber Edvard Varda bis Ende 2022 zehn weitere Filialen in Kroatien eröffnen und das Netzwerk auf mehr als 35 Standorte ausbauen. Über die Höhe der Investitionen wurde auch hier gegenseitiges Stillschweigen vereinbart.

Themen

Kategorien


Über die Fressnapf-Gruppe:

Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf“ Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld, weitere Büros gibt es in Düsseldorf, Venlo (NL) sowie den zehn Landesgesellschaften. Heute gehören rund 1.700 Fressnapf bzw. Maxi Zoo-Märkte in elf Ländern, starke Beteiligungen an der Arcaplanet Gruppe in Italien (500 Märkte), an der Unconditional-Gruppe in Kroatien (35 Standorte) sowie über 15.000 Beschäftigte aus mehr als 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartner:innen betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als 3,15 Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen, welches ein Ökosystem rund um das Haustier erschafft. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: "Wir verbinden auf einzigartige Weise, rund um die Uhr und überall Produkte, Services, Dienstleistungen sowie Tierliebhaber und ihre Tiere und machen so das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher!"

Pressekontakt

Kristian Peters-Lach

Kristian Peters-Lach

Pressekontakt Pressesprecher 00 49 - (0)2151 - 51 91 12 31

Zugehörige Meldungen