Direkt zum Inhalt springen
​Sachspenden im Wert von 52.000 Euro für den Tierschutz in Corona-Zeiten: 21 Fressnapf-Märkte feiern erfolgreiche Spendentüten-Aktion

Pressemitteilung -

​Sachspenden im Wert von 52.000 Euro für den Tierschutz in Corona-Zeiten: 21 Fressnapf-Märkte feiern erfolgreiche Spendentüten-Aktion

Krefeld, 07.07.2020 – Riesiger Erfolg für den Tierschutz von Fressnapf-Kunden und Mitarbeiter inmitten der Corona-Krise: In 21 Märkten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden unterschiedlich gefüllte Spendentüten zum Preis von fünf, zehn oder 15 Euro angeboten. Die darin gepackten Waren werden nun für die Tierheime in den Regionen bereitgestellt. Und das Ergebnis ist mehr als beeindruckend: Insgesamt 52.000 Euro Spendenware sind bei der diesjährigen Aktion zusammengekommen. Üblicherweise veranstalten die tierisch engagierten Markt-Teams der Fressnapf-Franchisepartner Jan und Henning Spiegel die Spendentüten-Aktion jährlich. Von dem herausragenden Ergebnis inmitten der zahlreichen Corona-Beschränkungen waren aber auch sie überwältigt: „Ganz gleich ob unsere Mitarbeiter oder Kunden: Es wird auch in der Krise nicht vergessen, wie wichtig der Tierschutz ist und dass es sich lohnt, gemeinsam durch kleine Gesten Großes zu bewirken. Unseren ganz herzlichen Dank an unsere Teams und die Kunden“, so Jan und Henning Spiegel. Neben der jährlichen Spendentüten-Aktion kann in den 21 Märkten das gesamte Jahr über für den Tierschutz und die lokalen Tierheime gespendet werden- u.a. über Spendenboxen.

Die vierwöchige Aktion in diesem Jahr fand bei Kunden und Mitarbeitern riesigen Anklang: insgesamt beteiligten sich 6.126 Kunden. Den größten Erfolg verzeichnete der Markt in Mühlhausen, denn sie verkauften 627 Spendentüten. „Ich bin sehr stolz, dass wir als Team die Spendentüten-Aktion gemeinsam mit unseren Kunden auf die Beine gestellt haben und möchte mich bei allen Kunden für ihren beispiellosen Einsatz für die Tiere bedanken“, sagt Heidrun Sonnabend, Marktleiterin des Fressnapf-Markes Mühlhausen.

21 Tierheime und Tierschutzeinrichtungen freuen sich jetzt auf Warenspenden im Wert von insgesamt 52.000 Euro. Diese können sie in Krisen-Zeiten von Corona sehr gut gebrauchen.

Irene Sander, Leiterin des Tierheimes in Heilbad Heiligenstadt erklärt: „Gerade aktuell benötigen wir jede Form der Unterstützung. Wir sind sehr dankbar, dass uns Fressnapf und seine Kunden erneut so großzügig unterstützen und gerade in dieser Zeit auch an bedürftige Tiere denken.“

Die Initiative „Tierisch engagiert“: Hilfe für Mensch und Tier

Die Spendenaktion fand im Rahmen der Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ statt. Auch unabhängig von Corona setzt sich Fressnapf mit der Initiative „Tierisch engagiert“ gemeinsam mit den Kunden für den Tierschutz ein. So spendet Fressnapf beispielsweise allein in Deutschland jährlich knapp 1.500 Paletten Tiernahrung und -zubehör, um engagierten Tierschützern vor Ort unter die Arme zu greifen. Auf der gleichnamigen Plattform der Initiative finden Tierfreunde unterschiedliche Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden oder auch Hilfe zu bekommen. Zudem gibt es Informationen zu den über 300 lokalen Projekten, die sich aktuell um finanzielle Unterstützung bemühen.  

Related links

Themen

Tags


Über die Fressnapf-Gruppe:

Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf und feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf-“Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld. Heute gehören mehr als 1.600 Fressnapf- bzw. Maxi Zoo- Märkte in elf Ländern sowie fast 13.000 Beschäftigte aus über 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartnern betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als zwei Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen und freundschaftlicher Verbündeter zwischen Mensch und Tier. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: „Wir geben alles dafür, das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher zu machen.“

Pressekontakte

Kristian Peters-Lach

Kristian Peters-Lach

Pressekontakt Pressesprecher 00 49 - (0)2151 - 51 91 12 31

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories