Direkt zum Inhalt springen
Das stationäre Netzwerk als tragende Säule im Ökosystem: Fressnapf gewinnt neue Standorte in Hattersheim, Bischofsheim und Mainz hinzu

Pressemitteilung -

Das stationäre Netzwerk als tragende Säule im Ökosystem: Fressnapf gewinnt neue Standorte in Hattersheim, Bischofsheim und Mainz hinzu

Krefeld, 01.06.2022 – Die Konsolidierung der Pet-Branche, der Auf- und Ausbau der europäischen Marktführerschaft sowie perspektivisch eines Omnichannel-Ökosystems rund ums Haustier sind zentrale Ziele der Fressnapf-Gruppe. Diese ist derzeit mit mehr als 1.800 Märkten in elf Ländern stationär und online aktiv und erzielt mehr als drei Milliarden Euro Umsatz. Die Unternehmensgruppe hat trotz des Omnichannel-Ansatzes stets betont, dass das stationäre Netzwerk mit starken Märkten und Unternehmern vor Ort eine unverändert tragende Säule bilden wird. Allein im letzten Jahr wurden europaweit mehr als 120 neue Standorte eröffnet. Zum 01. August diesen Jahres werden nun die drei Superpet-Standorte von Frank Dinkelacker in Hattersheim, Bischofsheim und Mainz in das Markt-Netzwerk der Fressnapf-Gruppe eingegliedert.

Jochen Huppert, Senior Vice President Sales Germany bei Fressnapf, betont: „Mit tollen Standorten und treuen Kund:innen bringen uns die drei neuen Märkte einen großen Schritt weiter in unserer Transformation vom Versorger zum Umsorger. Wir sind froh, dass wir alle Mitarbeitenden der drei Standorte mit ihrer geballten Expertise und Leidenschaft übernehmen können und heißen sie ganz herzlich in unserer Fressnapf-Familie willkommen.“

Die drei Märkte in Hattersheim (2.400qm), Bischofsheim (1.850qm) und Mainz (1.300qm) wiesen zuletzt einen Jahresumsatz von über 13,75 Mio. EUR auf und werden nun im Zuge des Wechsels zu Fressnapf zeitnah auf das neue XXL-Konzept umgestellt. Die Märkte sollen zukünftig von bereits aktiven Franchisepartner:innen der Fressnapf-Gruppe betrieben werden.

Themen


Über die Fressnapf-Gruppe:

Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf“ Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld, weitere Büros gibt es in Düsseldorf, Venlo (NL) sowie den zehn Landesgesellschaften. Heute gehören rund 1.800 Fressnapf- bzw. Maxi Zoo-Märkte in elf Ländern sowie über 15.000 Beschäftigte aus über 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartner:innen betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als 3,15 Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen, welches ein Ökosystem rund um das Haustier erschafft. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: "Wir verbinden auf einzigartige Weise, rund um die Uhr und überall Produkte, Services, Dienstleistungen sowie Tierliebhaber und ihre Tiere und machen so das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher!"

Pressekontakt

Kristian Peters-Lach

Kristian Peters-Lach

Pressekontakt Pressesprecher 00 49 - (0)2151 - 51 91 12 31