Fressnapf Holding SE folgen

Zwei neue Franchisepartner für Fressnapf – Acht neue Standorte rund um Dresden und Kaiserslautern

Pressemitteilung   •   Mär 22, 2018 11:00 CET

Zwei neue Franchisepartner lassen das Fressnapf-Marktnetz in Deutschland um insgesamt acht Standorte wachsen (Symbolbild)

Fressnapf schreibt seine Franchise-Geschichte in Deutschland weiter fort. Durch zwei neue Franchisepartner wird das Marktnetz in Deutschland um insgesamt acht Standorte wachsen. Sieben Märkte werden ab April 2018 von der Familie Schiefner in Dresden (3x), Freital, Freiberg, Dippoldiswalde und Pirna in das System der Fressnapf-Gruppe gebracht. Etwas südlicher in der Republik bringt Christian Braun als neuer Fressnapf-Franchisepartner Anfang Mai 2018 einen Standort in Kaiserslautern mit. Ferner übernimmt er zwei bestehende Fressnapf-Märkte in Kaiserslautern-Ost und West. Mit den neuen Partner steht Fressnapf in Deutschland kurz vor der Marke von 900 Märkten. „Wir freuen uns, dass wir immer wieder neue Franchisepartner von der Tragfähigkeit Fressnapfs und einem Wechsel in unser System überzeugen können“, freut sich Jochen Huppert, Senior Vice President Sales Deutschland.

Dies unterstreichen beide neuen Franchisepartner: „Fressnapf bietet aus unserer Sicht die beste Perspektive für die Zukunft“. Familie Schiefner und Christian Braun wechseln aus dem System eines anderen Franchisegebers zu Fressnapf. „Insbesondere in der eigenen strategischen Expansion eröffnet mir Fressnapf neue Möglichkeiten. Kaiserslautern werden wir nun faktisch aus einer Hand für Fressnapf betreuen. Auch die kanalübergreifende Cross-Channel-Strategie kommt der Ausrichtung meiner Märkte sehr entgegen“, unterstreicht Christian Braun. „Für uns steht die Kundenzufriedenheit im Fokus, sie kennen uns seit mehr als zwei Jahrzehnten“, sagt Frank Schiefner, der die Märkte mit seiner Familie betreibt. „Ab April werden unsere Standorte noch moderner und wir ergänzen unser Sortiment um überaus starke Fressnapf-Marken.“

Beide Franchisepartner werden jeweils ihre bestehenden und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zu Fressnapf bringen und die Märkte sukzessive auf das Fressnapf-Design anpassen. Dies wird im laufenden Betrieb geschehen, damit die Kunden auf den Einkauf für ihr Haustier nicht verzichten müssen.

Die Fressnapf- Gruppe ist Marktführer im Heimtierbedarf in Europa. Das Unternehmen wurde 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Erkelenz (NRW) gegründet. Zur Unternehmensgruppe gehören heute rund 1.500 Fachmärkte in elf europäischen Ländern (dort meist unter dem Namen Maxi Zoo) und mit mehr als 10.000 Beschäftigten. Moderne Märkte, kompetente Beratung, attraktive Preise, vielfältige Serviceangebote und ein Online-Shop machen die Fressnapf-Gruppe mehr und mehr zum Cross-Channel-Händler. Heute setzt die Unternehmensgruppe jährlich fast zwei Milliarden Euro um. Die Fressnapf-Gruppe ist Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut sein soziales Engagement für die Beziehung zwischen Mensch und Tier stetig aus. Die Mission lautet: Wir geben alles dafür, das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher zu machen.